Wir, die Kinderhaus-Reporter, kurz Kireper genannt, schreiben regelmäßig darüber, was wir erlebt haben, was wir besonders interessant finden und von den Veranstaltungen, die wir wahrgenommen haben. Dabei werden wir von unseren BetreuerInnen unterstützt. Alle Fotos zu den Texten sind von den Kirepern aufgenommen. Im Februar 2013 haben wir unseren 100. Text geschrieben und es werden noch viele folgen, versprochen!



Juni 2019

Unser Kinderhaus feiert den Sommer

Am 14. Juni 2019 feierte der Kinderhaus Berlin-Mitte e.V. sein Sommerfest. Schon beim Aufbau waren viele unserer engagierten Kolleg*innen sehr aktiv. Zum Mittagessen gab es die Riesenüberraschung, dass ein Pizzalieferant mit 15 gespendeten Pizzen um die Ecke kam. Sowohl die Kinder und Jugendlichen, als auch alle fleißigen Helfer wurden satt.

 

Um 15 Uhr begann das Fest mit einer Ansprache sowie der Eröffnung des wundervoll gestaltenden Buffets. Besonders unsere Gäste freuten mich sehr. Es kamen ehemalige Jugendliche, die allesamt gerne mit Ihren Betreuenden über Ihre Zeit im Kinderhaus sprachen. Für meine Kolleg*innen gab es bei diesen Gesprächen viele positive Rückmeldungen über ihre Arbeit.

 

Auch ehemalige Vereinsmitglieder kamen und genossen im bunt geschmückten Garten die alkoholfreien Cocktails, den von den Gruppen gebackenen Kuchen und das abwechslungsreiche Buffet. Ein ehemaliger Kollege, der heute Vereinsmitglied ist, hat ebenfalls begeistert geholfen.

 

Unsere Kinder genossen die vielfältigen Angebote wie zum Beispiel Dosenwerfen, Gipsmasken fertigen, T-Shirts batiken oder für die Sportskanonen Volleyball und Slackline. Ich selbst wollte eigentlich mein Können beim Dosenwerfen versuchen aber…Erst räumten die Kinder der WaB Karow ab, danach auch noch die Kinder aus der WG am Bärenschaufenster. Alle räumten mit drei Würfen alle Dosen ab. Mir blieb nur, das Können unserer Kinder zu bewundern. Alle versicherten mir, vorher nicht geübt zu haben.

 

  • Bildergalerie ansehen Click to open image!
  •  

 

Die Sonne meinte es sehr gut mit uns. Es war insofern gut, dass alle Kinder Handtücher und Wechselwäsche dabeihatten. Die drei Planschbecken und vier Wasserrutschen waren im Dauereinsatz.

Unser Pate von Laughing Hearts spendete nicht nur das Fleisch und die Getränke, er kam sogar persönlich vorbei, um nachzuschauen, ob es uns an nichts fehlt. Mein Dank an dieser Stelle im Namen Aller.

 

Zu den vielen Highlights des Nachmittags gesellte sich ein Künstler mit seiner „Farbschleudermaschine“, die er ehrenamtlich zur Verfügung stellte. Die Leinwände, die er mitbrachte wurden von unseren Kreativen gegen die Batikshirts getauscht. Er war selbst begeistert, dass die Kinder mit seiner eigens kreierten Maschine auch T-Shirts gestalten konnten.Damit die verschieden designten Shirts trocknen konnten, wurden Wäscheständer aufgestellt. Der Garten sah aus, als wäre im großen Stil Wäsche gewaschen worden.

 

Als zum Abend das große Aufräumen begann, halfen alle Kinder und Jugendlichen den Erziehenden mit, damit auch diese nach einem langen Tag Feierabend machen konnten. Die Kinder packten ihre Geschenke, Gipsmasken und T-Shirts mit großer Sorgfalt ein. Noch drei Tage, dann haben die Kinder und Jugendlichen es geschafft: Dann gibt es Zeugnisse und endlich Sommerferien.

 

Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden, dass dieses Fest wieder rundum gelungen ist und wünsche allen Kindern, Jugendlichen und meinen Kolleg*innen schöne Sommerferien mit entspannten Gruppenreisen.

 

Vielen Dank!

 

Eure/Ihre Einrichtungsleiterin Bettina Passing

 

Juli 2018

Na nu, Was ist denn hier los?

Buntes Gewusel, stimmungsmachende Musik und unfassbar leckerer Kuchenduft liegen in der Luft. Na das kann doch nur eins bedeuten: das Kinderhaus Berlin-Mitte e.V. hat zum alljährlichen Sommerfest geladen. Wie in den vorangegangenen Jahren sind so Groß und Klein des Kinderhauses zusammengekommen, um gemeinsam dieses Fest zu zelebrieren.

 

Trumpfen konnte das Kinderhaus mit dem Auftreten ganz besonderer Gäste: So war einer der größten Sponsoren des Trägers, der „Lions Club Berlin Kurfürstendamm“, anwesend. Als die nächsten besonderen Gäste die Party erreichten, herrschte zunächst Stille, dann buntes Gemurmel, wer wohl etwas ausgebrochen hätte. Alle Befürchtungen waren aber umsonst, denn auch die drei im Einsatz befindlichen Polizisten sind der Einladung unseres Trägers gefolgt, um in Partystimmung zu kommen und zu zeigen, wie angenehm die Zusammenarbeit sein kann. Als sie dann noch verkündeten, sie seien mit dem Auto vor Ort und es würde zu Präsentationszwecken zur Verfügung stehen, strahlten alle Kinderaugen.

  • Bildergalerie ansehen Click to open image!
  •  

Den Anfang des Festes machte die Auswertung des alljährlichen Fotowettbewerbs, der dieses Jahr unter dem Motto „in Bewegung“ stattfand. Alle Schützlinge des Kinderhauses waren Wochen zuvor dazu aufgerufen wurden, ihre Ideen in Fotos festzuhalten und so kam es zu zahlreichen Einsendungen verschiedenster fantasievoller Werke. Ausgezeichnet wurden sowohl Einzel- als auch Gruppenbilder. Freuen konnten sich die Kids über Spiele, Kosmetika und sogar über Besuche im Tierpark.

 

Den Anschluss machte das Kuchenbuffet, welches bei allen Gästen für große Augen und knurrende Mägen sorgte. So stellte sich jedoch die komplizierteste Frage des Tages: „Was soll ich nur essen?“ Nach der leckeren Stärkung waren Groß und Klein voller Energie. Nun konnten sie sich gut gestärkt an den einzelnen von den Gruppen vorbereiteten Aktivitäten vergnügen. Es gab alles, was das Herz begehrte: Schminkstände, Tombola, Textilien färben im Batikstil, sogar künstlerische Werke mit Graffiti waren möglich. Ein Traum für Kinderherzen.

 

Highlight des Festes war die Einweihung und Präsentation des gut in Szene gesetzten Firmenlogos des „Lions Club Berlin Kurfürstendamm“, welches nun in voller Pracht an der Fassade des Haupthauses strahlt. Den Ausklang des Abends leitete wieder das zahlreiche und genussvoll zubereitete Grillbuffet ein. Hier konnten alle Anwesenden noch einmal ausgiebig über die Ereignisse des Tages philosophieren und die letzten Augenblicke genießen.

 

Ein Großer Dank gehört den lieben Seelen unseres Haupthauses, dem Lions Club Berlin „Kurfürstendamm“ und unseren Paten von Laughing Hearts die jedes Mal aufs Neue dafür sorgen, große und kleine Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Wir bedanken uns für diese schöne Feier.

 

März 2018

Ein Event jagt das Andere!

und wir -

„die Bärenkinder“

- waren wieder mittendrin im „Gewühl“!

 

Eine Einladung in die Mall of Berlin zum gratis Shopping nach dem Motto „KLEIDER MACHEN LEUTE“.

 

Ihr habt richtig gelesen, gratis Shopping und das mittendrin im Mall of Berlin.

Wart Ihr schon einmal richtige, wirklich richtige teure Markenklamotten wie Gucci, Dolce & Gabbana, Cordon Sport, Converse All Star u.v.m. einkaufen, ohne bezahlen zu müssen?

Wir schon, und zwar richtig viel. Mal ganz ehrlich, wir träumen doch alle von tollen Markenklamotten und drücken uns die Nase am Schaufenster platt. Unser Traum ist jedenfalls wahr geworden.

 

Jetzt denkt ihr bestimmt: …ja, ja träumt schön weiter, so etwas gibt es ja gar nicht! DOCH! Und diesmal dürfen wir auch …“doch“… sagen, weil es wirklich stimmt.

 

Sonst heißt es ja immer, …nur gucken…nicht anfassen!!! Diesmal war es aber nicht so, wir durften gucken, anfassen und sogar mitnehmen und zwar gratis.

Tatsache, wir durften alles mitnehmen was das Herz begehrt.

 

So, jetzt erzählen wir euch einmal unser Erlebnis von Anfang an:

Es war an einem Mittwoch, der 07. März 2018, der unser großer Tag werden sollte. Dieser große Tag war schöner, als wir es uns je zu träumen wagten.

 

  • Bildergalerie ansehen Click to open image!
  •  

 

Der Montag und Dienstag hingegen verging viel zu langsam und unsere Erzieher versuchten uns mit ihren üblichen Sprüchen wie, …habt einfach nur Geduld,…die Vorfreude ist die schönste Freude…, was lange währt wird gut…usw. usw. hinzuhalten.

 

Als nun endlich der Mittwoch herannahte und wir nur noch für ein paar Stunden in die Schule mussten waren wir schon ganz aufgeregt und die Schule war eigentlich nur noch Nebensache.

Um rechtzeitig vor Ort zu sein durften wir überpünktlich aus der Schule gehen.

Nun war es endlich soweit, schnell nach Hause, den Ranzen in die Ecke und los ging´s.

 

In der Mall of Berlin angekommen, sahen wir die vielen Menschen und standen ca. 1,5 Std. an bis auch wir endlich dran waren.

Was sollen wir euch sagen, wir trauten unseren Augen nicht. Wir durften wirklich alles was unser Herz begehrte, wie T-Shirts, Hosen, Jacken, Pullover von den Marken Cordon Sports, Converse All Star, Dolce & Gabbana, Gucci u.v.m. einpacken und gratis mitnehmen.

 

Egal, wenn die Pullover oder T-Shirts und Jacken 1-2 Nummern zu groß waren, es passte einfach oder wurde „passend gemacht“, denn schließlich wachsen wir ja noch und cool und legere sieht es sowieso aus wenn die Jacken oder Pullover lässig, locker angezogen sind. Anfangs waren wir sooo überwältigt, dass wir vor Staunen gar nichts einpackten, oder wir anfangs uns auch nicht trauten. Das nennt man wohl Schockstarre!

 

Unser Jason sagte zu Jermaine, "kneif mich mal…ich glaube, ich träume…oder?" Damit niemand von uns in Ohnmacht verfällt, gab es sogar gratis Getränke. Das lange Warten hatte sich so sehr gelohnt. Das Anstehen waren ganz schnell vergessen, dafür hätten wir auch gern noch viel länger gewartet. Wenn es hätte sein müssen bis in die Früh.

 

Voll bepackt mit vielen Taschen fuhren wir nach Hause und die lange Rückfahrt bemerkten wir gar nicht, so glücklich waren wir. Zuhause angekommen stand die Modenschau an. Nichts konnte uns mehr aufhalten und unsere Erzieher zeigten dabei gute Nerven. Die Entscheidung was wir davon am nächsten Tag in der Schule anziehen viel uns richtig schwer, am liebsten gleich alles auf einmal.

 

Sollen wir euch mal noch etwas verraten, aber nicht weiter sagen sonst werden wir noch ausgelacht. Noch nie haben wir uns so sehr auf den nächsten Schultag gefreut. Allerdings... nicht der Schule wegen, wie ihr euch sicherlich denken könnt, sondern der coolen Klamotten wegen.

 

Unser Jermaine hat sich auf den Weg zur Schule richtig cool gefühlt. Naja, er ist ja sowieso ein cooler Typ und stylt sich gern. Jetzt passt endlich sein Outfit zu seinem Typ. Am liebsten wollte er in der Schule alle umarmen, oh je, die Lehrer hätten sich über ihn sehr gewundert. Dafür wurden wir alle bewundert und fühlten uns dabei wie kleine Models.

Unsere Angelique hatte sich in den super weichen Pullover verliebt und wollte ihn gar nicht mehr ausziehen. Markenklamotten hatte sie noch nie getragen und ging voller Stolz, etwas früher als gewöhnlich, am nächsten Tag in die Schule.

Unsere Phine, die jüngste aus der Gruppe, zeigt jetzt jedem ihren Kleiderschrank mit den vielen tollen Klamotten. Der Schrank ist jetzt sogar aufgeräumt und jedes neue Kleidungsstück hat einen besonderen Platz. Unsere neuen Markenschuhe haben alle einen extra Platz bekommen und stehen nicht einfach so im Schuhregal neben den anderen Bodden.

 

KLEIDER MACHEN „LEUTE“

sagt man,

und wir fühlen uns jetzt auch wie die

„LEUTE VON HEUTE“.

 

Vielen herzlichen Dank

dem Sponsor Laughing Hearts

für das Shopping Event, so wie wir es noch nie erlebt haben!

 

Die Kinder vom „Bärenschaufenster“

 

Januar 2018

Jungs können alles, Mädchen mehr.

Wir sind´s wieder, die Bärenkinder!

Schön das ihr wieder da seit, was wollt ihr diesmal erfahren?

Unser aktuelles Freizeiterlebnis der EWG Bäre war ein Kino Event, gemeinsam mit den Hauptdarstellern live zum Anfassen. Neugierig? Dann bitte weiter lesen! Habt ihr schon mal etwas von „Burg Schreckenstein“ gehört, sicherlich nicht, aber wir!

 

Burg Schreckenstein 2
„Jungs können alles. Mädchen mehr“

 

Das Kinohighlight des Monats Dezember 2017.

Allein schon der Filmtitel machte uns Neugierig! Glaubt jetzt bitte nicht, dass wir euch den Film erzählen, den müsst ihr euch schon selbst ansehen. Aber von dem tollen Kinoaufenthalt und den unvergesslichen Erlebnissen im Kino „Urania“ wollen wir euch berichten.

 

  • Bildergalerie ansehen Click to open image!
  •  

 

Die angekündigten Ereignisse gingen schon vor dem Film los. Als wir das Kino betraten, wurden wir mit Popcorn und Softgetränken begrüßt. Alles war kostenlos - gesponsert von Laughing Hearts.

 

Wir trauten unseren Augen nicht, da standen die Hauptdarsteller vor uns, live zum Anfassen. Zum Beispiel Uwe Ochsenknecht, den kennt ja wohl jeder, und viele andere weitere Schauspieler aus dem Film.

 

Das ganz Tolle daran war, wir hatten sogar die Möglichkeit, uns mit den richtigen Stars des Filmes fotografieren zu lassen, was wir auch taten. Der Gong zum Filmbeginn ertönte und wir stürmten in den Kinosaal. Unsere Erzieherin besorgte uns die schönsten Plätze von denen aus wir den Film am Besten sehen konnten.

 

Als alle Besucher ihre Plätze eingenommen hatten, traten die Stars auf die Bühne und wir konnten Fragen an sie stellen. Unser Jason war einer der Ersten, der seine Frage über das Mikrofon an die Hauptdarsteller richtete. Der Inhalt der Frage bleibt aber unser Geheimnis.

 

Voller Spannung, Heiterkeit und Freude schauten wir uns den Film an, der sehr lustig war. Wie bereits am Anfang erwähnt, den Inhalt verraten wir euch nicht. Seht ihn euch selber an, es lohnt sich.

Nach dem Film bestand die Möglichkeit noch einmal mit den Schauspielern zu sprechen und es gab eine Autogrammstunde. Das Gedränge war groß. Nur unsere Erzieherin war etwas traurig, weil Uwe Ochsenknecht nicht mehr zu sehen war. Nun hat sie kein Autogramm aber wir haben bereits die Lösung des Problems, vielleicht haben wir noch einmal die Gelegenheit …

 

Zum Schluss sammelten wir Filmposter und Flyer ein um damit unsere Kinderzimmer zu gestalten und uns somit an den schönen Film und das tolle Erlebnis zu erinnern.

 

Vielen Dank an Laughing Hearts, bis bald mal wieder!

 

Eure Kids aus dem Bärenschaufenster!

 

Nachlese 2017

Bundesliga mit der Bäre

Hallo ihr Lieben Neugierigen!

 

Wir, die Kids aus dem Bärenschaufenster, hatten ein wahnsinniges Erlebnis bei der 1. Fußballbundesliga am 3. Dezember 2017 im Olympiastadion Berlin.

Jetzt haben wir euch sicherlich neugierig gemacht. Was haben wir Kinder aus der Bäre mit der 1. Bundesliga zu tun? Hier die Auflösung:

 

Dank des Sponsorings von Laughing Hearts hatten wir die Möglichkeit ein Fußballspiel der 1. Bundesliga, Hertha BSC gegen SVE Eintracht Frankfurt, im Olympiastadion Berlin live mitzuerleben.

Jetzt erzählen wir euch mal unsere ganze Geschichte. Was glaubt ihr was los war, als unsere Erzieherin uns fragte, ob wir mal bei einem Fußballspiel in einem richtigen Stadion dabei sein wollen! Als sie dann noch sagte, es spielt Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt, sind wir vor Freude hochgesprungen und haben gemeinsam gejubelt. Ab jetzt verging die Zeit bis zum Anpfiff des Fußballspiels vieeee.....l zu langsam.

 

  • Bildergalerie ansehen Click to open image!
  •  

 

Endlich war der Tag da. Noch vor dem Frühstück waren wir perfekt mit unseren Fanartikeln von Hertha BSC eingekleidet, eigentlich hätte es sofort losgehen können. Die 7 Stunden bis zum Anpfiff waren ätzend lang. Nun endlich waren wir auf dem Weg zum Berliner Olympiastadion gemeinsam mit vielen anderen Fans von Hertha BSC. Von Station zu Station der U-Bahn füllten sich die Wagons mit immer mehr Hertha Fans. Allein das war schon aufregend.

Endlich angekommen am Olympiastadion, waren wir von den vielen Hertha Fans überwältigt. Nun kam die Einlasskontrolle mit Taschencheck und Metalldetektoren, allein das war schon sehr aufregend und spannend. Wir sind alle gut durch die Kontrolle gekommen und es gab kein Zurück mehr, wir waren live dabei. Wir gingen zu unseren Plätzen mit toller Sicht auf das Spielfeld. Nun dauerte es nur noch ein paar Minuten bis zum Anpfiff.

 

Wir überbrückten die Zeit mit Popcorn und anderen Leckereien. Was glaubt ihr wie eindrucksvoll ein Fußballspiel der 1. Bundesliga unter Flutlicht ist. Das ständige Trommeln der Eintracht Fans und das Anfeuern der Hertha Fans und wir mitten drin in dieser tollen Atmosphäre, bei all diesen Fans. Ein wahnsinniges Erlebnis, einfach toll. Kälte und Schneesturm störte uns dabei überhaupt nicht.

Nach kurzer Zeit hatten wir auch noch Grund zum Jubeln, das erste Hertha-Tor fiel. Alle sprangen hoch und grölten, war das beeindruckend! Keiner hielt es mehr auf seinem Platz aus und wir stürmten an den Spielfeldrand um unserer Fußballmannschaft noch näher zu sein.

Unsere Erzieherinnen hatten zu tun, alle Kinder im Blick zu behalten.

 

Leider hat unser Jubel und Anfeuern für einen Hertha Sieg nicht gereicht. Aber beim nächsten Mal, was hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt, werden wir noch lauter unsere Lieblingsmannschaft anfeuern und ihnen damit zum Sieg verhelfen. Heimfahrt und Abendbrot waren eigentlich nur Nebensache. Wir hatten alle nur ein gemeinsames Thema. „DAS SPIEL“.

 

DANKE den Sponsoren Laughing Hearts, für dieses tolle Erlebnis!

 

Die Kinder vom Bärenschaufenster.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3